Inhalt

KiKxxl als „Unternehmen mit Weitsicht“ ausgezeichnet

Freude über die Auszeichnung (von links): Sabine Wöhrmann, Andreas Kremer, Paktkoordinator Thomas Förch und sein Stellvertreter Helmut Voß vom Emsland-Jobcenter und Michael Klesse vom Jobcenter Osnabrück. Foto: Egmont Seiler S.

Osnabrück. Wenn das Alter bei der Einstellung keine Rolle spielt und auch die Generation 50 plus eine Chance bekommt, dann handelt ein "Unternehmen mit Weitblick". So heißt eine Auszeichnung, die jetzt der Osnabrücker KiKxxl GmbH verliehen wurde. "Perspektive 50 plus" heißt ein Projekt des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Acht Jobcenter in Nordwestdeutschland, darunter Stadt und Landkreis Osnabrück, Emsland, Grafschaft Bentheim und Kreis Steinfurt, haben sich zu einem Beschäftigungspakt zusammengeschlossen. Ihr Ziel: die Aktivierung oder Integration eines über 50-jährigen Langzeitarbeitslosen.

Osnabrück hat dabei im vergangenen Jahr sein Ziel erreicht und 120 Menschen über 50 nach langer Arbeitslosigkeit wieder in Arbeit gebracht, sagte der Osnabrücker Jobcenter-Chef Michael Klesse. Dabei geholfen habe die Firma KiKxxl, die gerne älteren Arbeitnehmern eine neue Chance biete.

Von den 800 Mitarbeitern in Osnabrück seien elf Prozent über 50, sagte KiKxxl-Personalchefin Sabine Wöhrmann. Callcenter seien durchaus nicht nur etwas für junge Leute: "Unser ältester Mitarbeiter ist 76 Jahre alt.

"Kommunikationsunternehmen brauchten immer Personal, unterstrich KiKxxl- Geschäftsführer Andreas Kremer. Das liege zum einen am Wachstum der Branche, zum anderen aber auch an der hohen Fluktuation. Dabei seit festgestellt worden, dass ältere Mitarbeiter, die ein Callcenter verließen, keineswegs in die Arbeitslosigkeit gingen, sondern andere Stellen auf dem ersten Arbeitsmarkt fänden. In den Trainingsprogrammen erhielten die Mitarbeiter eine hohe Qualifikation. Die Kommunikationsbranche wolle diese Beobachtung nun in einer Studie überprüfen lassen.

Quelle:
Neue Osnabrücker Zeitung Ausgabe West
Ausgabe vom 22. Mai 2014
Seite 18
Ressort Lokales

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen Verstanden