Kontakt Öffnungszeiten Häufig gestellte Fragen
Ein Antrag wird mithilfe eines Kugelschreibers ausgefüllt

Antragstellung

Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende werden nur auf Antrag erbracht. Der Antrag umfasst grundsätzlich sämtliche Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts. Für die abweichend zu erbringenden Leistungen ist eine gesonderte Antragstellung erforderlich.

Die Leistungen werden nicht für Zeiten vor der Antragstellung erbracht. Der Antrag wirkt jedoch grundsätzlich auf den Ersten des Monats zurück.

Beispiel:
Die Antragstellung erfolgt am 28. Mai, der Antrag wirkt auf den 01. Mai zurück, so dass bei Bewilligung Leistungen ab dem 01. Mai zu gewähren sind.

Ein Mann und eine Frau besprechen einige Unterlagen

Beratungsgespräch

Die Antragstellung wird grundsätzlich innerhalb eines persönlichen Beratungsgesprächs empfohlen.

Während des Beratungsgespräches erhalten Sie Informationen über Ihre Ansprüche, Ihre Rechte und Pflichten als Arbeitsuchender. Die notwendigen Antragsunterlagen werden ausgehändigt und die erforderlichen Unterlagen angefordert.

Anschließend wird ein Termin vereinbart, an dem Sie mit dem ausgefüllten Antrag und den notwendigen Unterlagen vorsprechen sollen.

Das Beratungsgespräch wird während der Sprechzeiten durch die Mitarbeiter/innen der zuständigen Neuantragsbearbeitung durchgeführt.

Für ein persönliches Beratungsgespräch ist eine Terminvereinbarung notwendig. 

Sie können sich mit uns per Telefon, E-Mail oder über unseren digitalen Zugangskanal in Verbindung setzen.

Hilfreich ist es, wenn wir im Vorfeld schon ein paar Informationen von Ihnen erhalten. Verwenden Sie dafür bitte unser Stammblatt, welches Sie uns gerne über die o.g. Wege vorab zusenden können.

Unsere Kontaktdaten finden Sie nach Auswahl Ihrer Wohnadresse hier.

Formulare

Hier eine Übersicht über die wichtigsten Formulare zum Download:

Hauptantrag ALG II (HA)
Bogen WEP (für jede weitere Person über 15 Jahre)
Bogen KI (Kinder unter 15 Jahre)
Bogen EK (jede Person über 15 Jahre)
Bogen VM (bei erheblichem Vermögen)
Bogen KAS (Prognose bei Selbständigkeit)
Bogen UH 1 (getrennt lebend/geschieden)
Bogen UH 3 (Kinder unter 18, sofern ein Elternteil nicht im Haushalt)
Bogen SV (Anlage zur Sozialversicherung)
 

Eine vollständige Formularübersicht finden Sie hier

Bewilligungszeitraum

Leistungen werden in der Regel für 12 Monate bewilligt. Vor Ablauf des Bewilligungszeitraumes erhalten Sie im Regelfall automatisch einen verkürzten Folgeantrag zugesandt.

Eine weitere Bewilligung kann nur nach rechtzeitiger Abgabe des Folgeantrages erfolgen.

Eine elektronische Ausfüllanleitung zum Antrag auf Alg II ist im Internet abrufbar.

Vertretung der Bedarfsgemeinschaft

Die Bedarfsgemeinschaft wird grundsätzlich von einem erwerbsfähigen Leistungsberechtigten vertreten. Leben Sie als erwerbsfähiger Leistungsberechtigter mit weiteren Personen in einer Bedarfsgemeinschaft, so gilt der Antrag auch für diese Personen.